Die Tafel

Zwickauer Straße 32

Gründung

gegründet am 07. März 1995 durch Initiative von Frau Dr. Edith Franke

 

Das Tafelnetzwerk hat folgende Zielstellungen:

  • Bewahrung von Lebensmitteln vor der Vernichtung
  • Umverteilung des Nahrungsmittelreichtums an sozial Benachteiligte
  • Beitrag zur Gesunderhaltung bedürftiger Menschen
  • Schaffung ernährungsbedingter Grundlagen für politische, demokratische und kulturelle Teilhabe an der Gesellschaft

 

Versorgungsleistungen für Bedürftige

  • Wöchentlich bis zu 4.000 Versorgte über Ausgabestellen der Dresdner Tafel e. V.
  • 85 soziale Einrichtungen, Suppenküchen und Direktbelieferungen von alten und kranken Menschen und Behinderten.

 

Verteilte Lebensmittel pro Jahr: ca. 2.000 t.

  • Schatzkiste (Bekleidung, Haushalts- und Bedarfsartikel)
  • Rechtliche Beratung und ggf. Vermittlung Rechtlicher Betreuung, von Unterstützungsangeboten für Lebenslagen
  • 4 Kinderfeste zu Ostersonntag, Kindertag, Schulbeginn nach den Sommerferien, Erntedank
  • umfangreiches Kulturangebot der Dresdner Bühnen (Freikarten) für Kinder und Erwachsene sowie Karten für Sportveranstaltungen
  • Weihnachtsfeiern
  • Weihnachtskonzert der Dresdner Philharmonie
  • über 2.000 Zirkuskarten für Weihnachtszirkus
  • Freikarten für Theater (Familien-, Erwachsenenaufführungen)

 

Wer leistet die Arbeit

  • Ehrenamtlicher Verein: >200 ehrenamtliche Helfer, davon > 100 Vereinsmitglieder,
  • Koordinierung durch vier geringfügig bezahlte Mitarbeiter/innen,
  • 30 Bundesfreiwillige (BFD), davon ca. zehn Abiturienten und Studiengangwechsler und ca. zwanzig Erwerbslose, Rentner, EU-Bürger

 

Die Satzung des Dresdner Tafel e. V.

Bitte hier klicken zur Satzung